Quinn Anthony, 21. April 1915 in Chihuahua, Mexiko bis 3. Juni 2001 in Boston

Sein eigentlicher Name: Antonio Rodolfo Quinn Oaxaca. Er war ein US-amerikanischer Filmschauspieler. Vor allem während der 1950er und 1960er Jahre zählte Quinn zu den führenden internationalen Charakterdarstellern und spielte Hauptrollen in Filmklassikern wie La Strada und Alexis Sorbas und später in ‚Vincent van Gogh – Ein Leben voller Leidenschaft’ den Maler Gauguin. Für seine Darstellung von Gauguin erhielt er seinen zweiten Oscar. Seine Künstlerkarriere begann Quinn aber nicht als Schauspieler, sondern als Bildhauer. Bereits mit elf Jahren erhielt er einen Preis für eine Skulptur. Quinn schrieb mehrere Bücher und veröffentlichte 1972 seine Memoiren mit dem Titel ‚Der Kampf mit dem Engel’. Auch als Maler, Bildhauer sowie als Designer von Schmuck und Uhren war er erfolgreich.


32 nicht mehr verfügbar