Liner Carl Walter, 17. August 1914 in St. Gallen bis 19. April 1997 ebenda

Der Ostschweizer Carl Walter Liner wuchs in Appenzell auf. Sein Vater Carl August Liner (1871-1946) war dort ein erfolgreicher Portrait- und Landschaftsmaler. Carl Walter Liner studierte von 1937 bis 1939 in Paris bei Othon Friesz an der Académie de la Grande Chaumière. Er bereiste Zeit seines Lebens viele Länder wie Ägypten, Frankreich, Italien und Spanien. Seinem und seines Vaters Werk zu Ehren wurde 1998 das Museum Liner Appenzell eröffnet. 1984 wurde ihm der Innerrhoder Kulturpreis – die höchste kulturelle Auszeichnung in Appenzell Innerrhoden – verliehen.

3 Carl Walter Linerzoom

3 Carl Walter Liner
St. Gallen 1914 - 1997 ebenda
«Akt» (1950)
Öl auf Leinwand
48 x 66 cm

Auktionspreis: Fr. 4000 / 6000.– Roter Punkt

 
4 Carl Walter Liner
zoom

4 Carl Walter Liner
St. Gallen 1914 - 1997 ebenda
«Landschaft» / Öl auf Leinwand
92 x 73 cm

Auktionspreis: Fr. 4500 / 7000 .– Roter Punkt

 
5 Carl Walter Liner
zoom

5 Carl Walter Liner
St. Gallen 1914 - 1997 ebenda
«Abstrakte Komposition grün» (1974)
Öl auf Leinwand
40 x 80 cm

Auktionspreis: Fr. 4800 / 6000 .– Roter Punkt