Alfred Broger (Chrönis Fred) geb. 1922 bis 2011

Seine kraftvolle Kunst ist das Vermächtnis eines der bedeutendsten Malers der Ostschweiz. 2008 erhielt er für sein Schaffen den Innerrhoder Kulturpreis. Damals sagte Laudator Peter Rothenbühler zu den versammelten Gästen: «Ich habe den Verdacht, dass ihr gar nicht wisst, was für ein grosser Künstler Alfred Broger ist». Eine Zeit lang hat er in Paris gelebt und gearbeitet, auch in London und Zürich. Ab 1973 lebte er mit seiner Familie als freischaffender Maler in Appenzell. Er war zeitlebens ein Suchender, der sich nicht auf eine Stilrichtung festlegen wollte. 1997 war er der Sportkünstler des Jahres.


128 nicht mehr verfügbar

 

129 nicht mehr verfügbar

 

130 nicht mehr verfügbar


 
131 Alfred Broger zoom

131 Alfred Broger
Appenzell 1922 – 2011
«Eishockey»
Öl auf Karton
26 x 30 cm

Fr. 1200.–